Produktbeschreibung

Herzlich willkommen auf bienenvital.de.

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie Ihre Bienenvölker gegen ihren wohl größten Feind, die Varroamilbe schützen können.

Alle modernen Menschen unserer Zeit sind mit zunehmendem Maße immer größeren Umweltbelastungen und Stress ausgesetzt. Krankheiten –die lapidar als“ Krankheiten der modernen Zivilisation“ bezeichnet werden, sind auf dem Vormarsch z .B.Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Alzheimer, Stoffwechselstörungen, Krebs in allen Varianten, Lebensmittelunvertäglichkeiten u.v.a. .
Um diese Krankheiten  zu vermeiden bzw. einzudämmen, brauchen wir hochwertige gesunde Lebensmittel. Man bekommt jedoch nur hochwertige Lebensmittel aus gesunden Pflanzen und Tieren.

Gesunde Pflanzen und Tiere bekommt man nur, wenn man ökologisch und nachhaltig produziert und wenn endlich aufgehört wird, nach immer höheren Profiten bei der Produktion von Nahrungsmitteln zu streben. Mit  dem Bienenvitalgerät gelingt es unserem kleinsten Nutztier, zu gesunden und zu überleben.

 

Biene_04
Bienenvital (2)
Biene_03

BIENENVITAL

Heute, da Nachhaltigkeit, Bio-Produkte und Demeter-Imkerei zu Megatrends avancieren, braucht es umweltfreundliche Behandlungsmethoden gegen die Varroamilbe. Eine der vielversprechendsten Verfahren ist dabei die Hyperthermie.

Der DIHEU-Bienenvital macht sich dieses Verfahren zu nutze. Durch Wärmebehandlung des Bienenstocks werden Varroamilben in großer Anzahl getötet bzw. dauerhaft so geschädigt, dass sich der Schädling nicht mehr verbreiten kann. Dabei ist das Verfahren ökologisch, nachhaltig und umweltfreundlich. Ihre Bienen nehmen durch die Behandlung mit dem DIHEU-Bienenvital keinen Schaden. Eine Vielzahl von Tests und Wärmebehandlungen unserer eigenen Bienen belegen das. Der DIHEU-Bienenvital stimuliert darüber hinaus das Immunsystem der Bienen und trägt so zur allgemeinen Vitalität des ganzen Volkes bei.

WIRKUNG

Durch die Behandlung des Bienenvolkes mit dem DIHEU-Bienenvital werden eine große Anzahl an Varroamilben getötet oder derart geschädigt, dass sie sich nicht mehr vermehren können. Auf dem Bild sehen Sie einen Teil der bei einer Behandlung getöteten und von ihren Wirtstieren, den Bienen, herabgefallenen Schädlinge. Aber auch in der Bienenbrut eingenistete Milben werden bekämpft, diese können nicht herausfallen. Tatsächlich werden also durchaus mehr Varroamilben getötet, als Sie nach der Behandlungsmethode zunächst sehen. Die in der Brut getöteten Varroamilben sieht der Imker einige Tage später auf seiner Unterlage unter dem Bienenstock.

VARROAMILBE

Die Varroamilbe ist die derzeit größte Bedrohung der Bienen. Sie befällt die Larven und Bienen und schwächt das gesamte Bienenvolk. Bisherige Mittel gegen den Parasiten basieren auf Chemikalien oder greifen auf Medikamente zurück. Ökologisch nachhaltige Imkerei ist mit diesen Mitteln nicht möglich.

Eine natürliche Schwachstelle hat die Varroamilbe jedoch, diese macht sich der DIHEU-Bienenvital zu Nutze. Der Schädling hat eine Wärmetoleranz von ca. 38 Grad, Bienen dagegen fühlen sich auch bei weit höheren Temperaturen noch wohl.

Wir sagen DANKE!

Der DIHEU-Bienenvital wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung.

getimage.php

Wir bedanken uns bei der Computer System GmbH Ilmenau für die Unterstützung bei der CE-Konformitätsbewertung.

CSI-150dpi

Besonderer Dank gilt außerdem dem Imker Heinz Heß, der maßgeblich an der Entwicklung des DIHEU Bienenvital mitwirkte.